Dekoration, DIY, Leben, Lifestyle
Kommentare 4

Die New York – Remember – Box

remember-box

Hier ist sie: meine Remember-Box für eine der besten Reisen meines Lebens! New York … einfach unglaublich … hat mein Fernweh-Herz im Sturm erobert! Gebaut habe ich das coole Ding auf der photokina 2014 in Köln (16. – 21.9.) – am Stand von Handmade Kultur.

Für alle Foto-Freaks ist die Messe natürlich sowieso ein absolutes Highlight … aber auch ansonsten gibt’s da viel zu sehen: tolle Themenwelten, Events, Workshops und mehr! Von der coolen Photo-Booth Aktion gleich am Eingang (da siehst es so aus, als würdest Du über einem Abgrund auf dem Seil tanzen) bis in den hintersten Winkel jeder Halle ist die photokina vollgestopft mit visuellen Knalleffekten, neuester Technik und grandioser Action. Schlichtweg wow!

weltkugel B

Handmade

So, jetzt aber wieder zum DIY-Teil der Geschichte: Gesehen hatte ich so eine Remember – Box  schon vorher auf dem Blog Zuckerimsalz, den ich euch übrigens wärmstens empfehle!

Eingeladen von der Redaktion hat Andrea auf dem Messe-Stand von Handmade Kultur einen Workshop für ihre individuellen „Erinnerungs – Festehalte – Boxen“ (denn so heißen die eigentlich) gemacht. Dankeschön – es war toll, dich kennenzulernen und ich hatte jede Menge Spaß! Das Fernsehen war auch gleich dabei und demnächst ist Andrea dann im TV zu sehen … vielleicht kommt da ja noch eine Hollywood-Karriere bei ‚rum?!

Meine New York Erinnerungs-Stücke

 

details

Hier habe ich mal eben die kleinen Erinnerungs-Stücke für euch fotografiert. Das kommt Dir bekannt vor? Schön, dann folgst Du mir ja schon auf Instagram … Und jetzt die Details meiner Remember-Box:

    • In der Mitte die Speisekarte vom Bloom’s – meinem Lieblings-Deli! Mitten in Manhattan: eine Kulisse wie im Film …
    • „No Slices“ steht auf der Rückseite der Visitenkarte von John’s Pizzeria. In der Nähe des Times Square in einer umgebauten Kirche. Großartige Location, sensationelle Pizza. It is huge!
    • Der Kronkorken des ersten Biers auf US Amerikanischem Boden: das war ein Samuel Adams
    • Die Flaggen vor unserem Hotel in Manhattan (yep: mittendrin … Eastside Manhattan … Lexington Avenue / 49th Street)
    • In der St. Patrick’s Church hab‘ ich eine Kerze angezündet – das brauchte ich da gerade mal
    • Ein Stein? Nicht doch: ein Stückchen Granit aus dem NYC Central Park!
    • Fehlt noch was? Ach ja: der *I ♥ NY* Handy-Anhänger … den hab‘ ich im Disney Store am Times Square gekauft

 

All meine Erinnerungen an diese besondere Stadt hängen jetzt hier an der Wand. Und ich bin richtig glücklich damit. Oh, es sind nur fast alle Erinnerungen: die Schuhe, in denen ich über die Brooklyn Bridge gelaufen bin, passten nicht ‚rein! Aber ich habe sie immernoch (guck‘ mal hier …)  Diese Box wird nicht lang allein bleiben … als nächstes ist Lissabon dran … die zeig‘ ich euch dann auch mal, wenn es soweit ist.

So …. an dieser Stelle noch ein dickes Dankeschön an das Team von Handmade Kultur: es war so richtig schön bei euch! Sympathische Frauen, tolle Stimmung und ganz viel kreativer Input. So wie in eurem Magazin! Ich freu‘ mich schon jetzt auf die nächste Ausgabe …

Macht es euch nett am Wochenende!

soulsister meets friends_herzlichst

 

PS. In der nächsten Woche gibt’s noch einen tollen Tipp, um Erinnerungen wunderbar in Szene zu setzen: ganz einfach … für Leute, die nicht gern Schneiden, Kleben oder Werkeln! Stay tuned … or just click

4 Kommentare

Was sagst du dazu? Ich freu’ mich auf deinen Kommentar …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *